Newsletter

Werte Gäste!

Derzeit läuft parallel zur Umgestaltung des Lokals ein Übergangsbetrieb mit Veranstaltungen und Konzerten in jenen Bereichen, die bereits fertiggestellt wurden.
Diese Bereiche, d.h. der KONZERTSAAL, die WEINBAR sowie die SEKTBAR stehen auch zur Vermietung für Ihre Feste und Veranstaltungen zur Verfügung.
Anfragen unter office@schwarzberg.wien
Die offizielle Eröffnung des SCHWARZBERG findet im September 2015 statt. Der genaue Termin wird noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Americana Fest warm-up: JASON EADY & COURTNEY PATTON (USA): Country Songwriter aus Texas, CARROLL CREEK (A, Bruno & Tine von den Neatpickers)

KONZERTSAAL
JASON EADY & COURTNEY PATTON (USA): Country Songwriter aus Texas, CARROLL CREEK (A, Bruno & Tine von den Neatpickers)

Pic by  kokefm 

JASON EADY (voc., git.)

COURTNEY PATTON   (voc., git.) 

Der texanische Singer/Songwriter JASON EADY bezeichnet seine Musik selber als Country, real Country sollte man dazu sagen – abseits von glatter „radio friendly“ Popmusik, die in den USA gern als Country angesehen wird. In seinem bekanntesten Song „AM Country heaven“ setzt er sich genau damit auseinander – dem „AM Country heaven“  ist die „FM Country hell“ gegenüber gestellt – das alles wird aber nicht bierernst, sondern mit einem kräftigen Schuss Humor abgehandelt. Sein letztes Album „Daylight and dark“ wurde immerhin in die top 50 Alben 2014 des renommierten NO DEPRESSION Magazins gereiht – die Liste gibt´s hier: http://nodepression.com/article/nd-readers-poll-results-top-50-albums-2014     

COURTNEY PATTON, seine Partnerin,  macht Songs an der Grenze von folkigem Songwriter Sound und akustischem Country – ihr Debut Album „Triggering a flood“   bekam sehr gute Kritiken in den USA, sie tourt sowohl solo, als auch mit JASON EADY – am 2. Album wird gerade gearbeitet – gemeinsam verspricht ihr Gig einfach ein schönes, erdiges Country Konzert, zweier hervorragender Songwriter + Interpreten. 

www.jasoneady.com 

www.courtneypatton.com 

Videos:  https://www.youtube.com/watch?v=NCrWp1kPHtw 

https://www.youtube.com/watch?v=w1BbzUHLWBo

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

CARROLL CREEK (A, Bruno & Tine von den Neatpickers)

CARROLL CREEK (A/CH)    

BRUNO GEISSMANN (voc., git.)

TINE WIDMANN  (voc.) 

Soloprojekt der beiden Stimmen der NEATPICKERS -  feine Songauswahl mit einigen der schönsten Duette der Countrymusik (u.a. John Prine/Iris DeMent), und vielen weiteren  grossartigen Songs von Bob Dylan bis Hank Williams. Dazu kommen eigene Lieder , die sich vor den grossen Vorbildern nicht zu verstecken brauchen, neben NEATPICKERS Songs gibt´s bei CARROLL CREEK immer wieder auch ganz neues aus der Feder von Bruno GEISSMANN zu hören. 

www.neatpickers.com 

 

AMERICANA FEST

NO DEPRESSION präsentiert:

2nd AMERICANA FEST WIEN

von 10. September bis 6. November 2015

Veranstaltet werden 18 bis 20 Clubkonzerte in verschiedenen Musikclubs in Wien.

Ein großes Anliegen des Veranstalters Othmar Loschy ist es, neben den internationalen Bands/SängerInnen viele heimische Acts zu präsentieren.

Americana ist eine Bezeichnung für einen von Folk, Blues, Rhythm & Blues und Country beeinflussten Musikstil. Dieser kann auch Singer-Songwriter-Musik, Rock oder ¬Southern-Rock beinhalten; inhaltlich verwandte Begriffe sind Roots-Rock und Alternative Country.

Vorverkauf und Infos auf : http://www.americanafestwien.at

Einlass: 
20h

NY SALSA BOOTCAMP PARTY

KONZERTSAAL
NY SALSA BOOTCAMP PARTY

We are excited to present you a special mambo weekend Vienna has never seen before!
It's our honour to welcome the Greek Salsa Champions and multiple finalists of the Worldsalsa Championships in NY style, Dimitris and Stella from Athens!
A unique chance to boost your salsa level in 2 intensive workshop days and party in vienna's most glamourous locations with Austrias most popular DJs.

DIMITRIS & STELLA

Dimitris & Stella are one of the most recognized dance couples not only in Greece but also internationally.
In the past years, they have been invited to congresses all over the world to share their knowledge & passion for music & dance – New York, Las Vegas, Milan, Amsterdam, Berlin, Nancy, Istanbul and Dubai to name only a few of their destinations.
Their most prestigious success was the 3rd place at the renowned World Latin Dance Cup 2013 in Miami in the salsa on2 division. Recently they qualified for 2015 by becoming Greek salsa champions for the third time.

Furthermore they are
- Bulgarian Salsa Champions 2011
- 3rd place @ World Salsa Meeting in MIlan (2011)
- Finalists @ New York Salsa Congress (2011)
and many more..

They are known for their precise technique combined with elegancy paired with a professional way of teaching.

BOOTCAMP CONCEPT

In 6 classes that build upon eachother, Dimitris & Stella will take us on a round trip through the world of mambo that should help us get the real feeling of dancing on2.

Based on this theme they will work with us on our musicality, ladies & men styling and of course some fancy partnerwork to bring us to the next level.

Get an overall idea and knowledge about dancing on2
Find your individual mambo style...
Shine on the dancefloor...
Improve your way of dancing forever!

PROGRAMME:

► WORKSHOPS: Schedule will be announced soon! (Basic level Intermediate)

All Workshops will take place in RYA dance school:
Prinz-Eugen-Straße 34, 1040 Wien.
https://www.facebook.com/pages/RYA/704313752999776?tab=page_info&view&__...

Friday: 19:00-21:00
Saturday: 12:00-16:30

► DJs

DJ ThePatrick (Vienna) & DJ Gunther (El Gato)
DJ Rene (Linz)

They will heat up the dancefloor with the best mambo tunes in town!

► FRIDAY PARTY:

Aux Gazelles, 1st floor
Rahlgasse 5, 1060 Wien
http://auxgazelles.at/

► SATURDAY PARTY:

Schwarzberg, Konzertsaal
Schwarzenbergplatz 10/1, 1040 Wien

► Photographer:
Adnan Harmandic Photgraphy

PRICES:
Fullpass: € 70.-
Partypass: € 22.-
Friday Party: € 12.-
Saturday Party: € 15.-

Registrations:
Full Name, Pass (Fullpass/Partypass), Telephone
nysalsa.bootcamp@gmail.com
or by phone +43 69910505714 / +43 6648977105

supported by:
Beige Dance
Mi Manera
Salsa Viva
Salsa Social Club
Vienna Salsa Congress

Looking forward to enjoy this weekend together! :-)

presented by

*Mambonitos*
Lina & Alex

Einlass: 
22h
Eintritt: 
15€

Italienische Nacht: Arrivederci Roma

KONZERTSAAL
Italienische Nacht: Arrivederci Roma

Mit einem Rucksack voller Schlager aus der Wirtschaftswunderzeit reisen Valeria Bonifazi, Gabriele Schuchter, Luca Lombardo und Alexander König durch die italienische Liederlandschaft.

Komm ein bisschen mit nach Italien. Schon Goethe ließ sich das nicht zweimal sagen. Er hat den Brenner noch mit der Kutsche überquert. Hätte er später gelebt, wäre er sicher mit einer rosafarbenen Vespa losgezogen. Von den Sechzigern bis in die Achtziger des vergangenen Jahrhunderts, als es den Menschen wirtschaftlich wieder besser ging, war Bella Italia das große Sehnsuchtsziel: „Dolce far niente“ am ewig sonnigen Strand, umspült von Wellen des unendlich blauen Meeres, Pizza und Pasta, Italiener, die eine bella figura machen, die Adria mit Jesolo, Lignano, Rimini und Bibione, dem bald größten Ferienrevier Europas. Für alle Daheimgebliebenen schluchzt oder swingt es aus dem Radio: „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“, „Volare“ und „Ciao Ciao Bambina“. Dazwischen warten zwei kleine Gastarbeiter-Italiener auf den D-Zug nach Napoli. „Die Bambis“ beschwören mit italienischem Akzent „Melancholie im September“. „Amore“-Schlager beherrschen die Hitparaden. Manche Songs konnten sich bis heute halten. Valeria Bonifazi, Gabriele Schuchter, Luca Lombardo und Alexander König haben die Hitkiste durchwühlt und machen die Rote Bar zum Erinnerungs-El Dorado für Italophile – mit viel Spaß und Ironie – alles unter dem Motto: Einmal darf’s schön schmalzig sein.

Mit Valeria Bonifazi (Klavier, Gitarre, Stimme), Gabriele Schuchter (Stimme), Luca Lombardo (Tenor, Geige), Alexander König (Moderation)

https://www.facebook.com/pages/WortundSpiele/1448907092079857

Einlass: 
20h
Eintritt: 
15€

Italienische Nacht: Arrivederci Roma

KONZERTSAAL
Italienische Nacht: Arrivederci Roma

Mit einem Rucksack voller Schlager aus der Wirtschaftswunderzeit reisen Valeria Bonifazi, Gabriele Schuchter, Luca Lombardo und Alexander König durch die italienische Liederlandschaft.

Komm ein bisschen mit nach Italien! In den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als es den Menschen wirtschaftlich wieder besser ging, war Bella Italia das große Sehnsuchtsziel: „Dolce far niente“ am ewig sonnigen Strand, umspült von Wellen des unendlich blauen Meeres, Pasta, Pizza und Italiener, die eine bella figura machen. Die Adria mit Jesolo, Lignano, Rimini und Bibione, dem bald größten Ferienrevier Europas. Für alle Daheimgebliebenen schluchzt oder swingt es aus dem Radio: „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“, „Volare“ und „Ciao Ciao Bambina“. Dazwischen warten zwei kleine Gastarbeiter-Italiener auf den D-Zug nach Napoli. „Die Bambis“ beschwören mit italienischem Akzent „Melancholie im September“. „Amore“-Schlager beherrschen die Hitparaden, zunächst mit Catarina Valente und Conny, später mit Mina, Adriano Celentano & Co. Manche Songs konnten sich bis heute halten. Valeria Bonifazi, Gabriele Schuchter und Luca Lombardo haben die Hitkiste durchwühlt und machen die Bühne zum Erinnerungs-El Dorado für Italophile – mit viel Spaß und Ironie.

Mit Valeria Bonifazi (Klavier, Gitarre, Stimme), Gabriele Schuchter (Stimme), Luca Lombardo (Tenor, Geige), Alexander König (Moderation)

Einlass: 
20h
Eintritt: 
15€

JITTERBUG SWING

KONZERTSAAL
JITTERBUG SWING

Das Freitagssocial hat einen Namen gefunden -
der Inhalt bleibt.

20:00 Bluestaster

21:00 Swingmusik vom feinsten

22:00 Liveband - Neu und extra gegründet für den Jitterbug Swing

"The Juke Swing Band"
Nina Jukić voc
Mathias Mayrbäurl sax
Bernhard Glatz tp
Philipp Mayrbäurl git
Navid Djawadi b
Thomas Käfer dr

Einlass: 
20h
Eintritt: 
10€

Balkan Tango Vibes & DJ Nitkov

KONZERTSAAL
Balkan Tango Vibes & DJ Nitkov

Musik und Rhythmen bei denen kein Tanzbein ruhig bleibt. Heiße Balkan Beats vermischt mit einprägsamen Melodien und rockigen Klängen erfrischen Jung und Alt – ein bunter Mix der Partystimmung garantiert. ...

Members / Besetzung:
Risto Nikolic – violine
Miroslav Jankech – accordeon
Matthias Waldthaler – guitar
Matthias Eichhorn – base
Dusan Milenkovic – drums
Music by Risto Nikolic

Balkan Tango Vibes ist die vielleicht spannendste Combo, die Wien zurzeit in Richtung Weltmusik zu bieten hat: Energetische Rhythmen und schöne Melodien, die Band verknüpft Einflüsse des Tango und des Balkan miteinander – Buenos Aires trifft Bukarest. (Kulisse Wien)

website:
balkantangovibes.com/
Video:
youtu.be/FWbzqQo2eTU

Ab 24h – DJ NITKOV
Von BalkanBrass bis LatinSka, von Gypsy Grooves bis Elektro Swing, von Russendisko bis Neue Volksmusik, von Klezmer bis YU-Rock, manchmal sogar ein bissl HipHop, und natürlich Unza Unza, Gogol Bordello & Manu Chao: DJ NITKOV legt das auf, was ihm gerade Spaß macht. Wer es hören mag, schaut vorbei. Pivo & Vodka wird jedenfalls ausgeschenkt, und was dann passiert, schau ma mal… Vidimo se!

Einlass: 
21h / Konzertbeginn 22h / Ab 24h – DJ NITKOV
Eintritt: 
5€

LET’S CEE Film Festival – KONZERT

KONZERTSAAL
LET’S CEE Film Festival – KONZERT

Das vierte LET’S CEE Film Festival findet von 1. bis 11. Oktober 2015 in Wien statt.

Rund 110 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme werden beim diesjährigen Festival hauptsächlich im Urania Kino, im Village Cinema und im Actor’s Studio zu sehen sein - in Originalsprache und mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Das Rahmenprogramm wird rund 150 Events umfassen; unter anderem circa 100 Questions & Answers, mehrere hoch-karätige Get-Togethers, diverse kostenpflichtige Master Classes, einschlägige Konzerte, mehrere Veranstaltungen der Party-Line sowie eine themenaffine Ausstellung.

Wie schon in den Jahren 2012-2014 werden auch heuer wieder zahlreiche Filmschaffende aus dem In- und Ausland das Festival besuchen.

Karten für alle Filme werden ab Mitte September 2015 unter www.letsceefilmfestival.com sowie bei oeticket.com erhältlich sein. In der Festivalwoche wird es natürlich auch an den Kinokassen der Festival-Kinos Tickets zu kaufen geben.

Konzertbeginn 22h. Mehr Infos folgen.

http://www.letsceefilmfestival.com/

Einlass: 
21h

Die Kinskys

KONZERTSAAL
Die Kinskys

Am Samstag, den 3. Oktober 2015 um 20 Uhr, wird die Band »die Kinskys« zum zweiten Mal im „Schwarzberg“ in Wien auftreten. Sie sind im Oktober 2014 schon einmal als Vorgruppe von „Stuff like That“ einer Wiener Soulband im ehemaligen Ostklub auf die Bühne gestiegen und haben sehr schnell das Publikum erobert. „Das war ein Superauftritt, wann kommt ihr wieder? Die Kinskys dürfen bei mir gerne noch einmal spielen“ sagte Mathias Angerer, der Geschäftsführer des Hauses. Deshalb kommen sie im Oktober wieder, aber diesmal als Haupt Act, mit einem ganz neuen Programm.

Die Kinskys: Das sind der Gitarrist Franz Kinsky und seine vier Kinder: Cecile, Marie Philippa und Christoph. Die Kinskys haben mit Gitarre,Percutions, E-Bass, Ukulele und vier Stimmen einen eigenen akustischen Sound kreiert. Sie covern bekannte aber selbst arrangierte Pop-Songs der letzten 40 Jahre.

Einlass: 
20h

AMERICANA FEST – MEENA CRYLE & CHRIS FILMORE (A)

KONZERTSAAL
MEENA CRYLE & CHRIS FILMORE (A)

Pic by DIETMAR LIPKOVICH

Acoustic night & special guests
Anschließend DJ Line

MEENA CRYLE (voc., git.)
CHRIS FILMORE (acoustic & slide git.)
& LA BANDA INCOGNITO

Eine grosse Freude, dass MEENA & CHRIS beim 2. Americana Fest mit dabei sind, vor allem mit einem besonderen, akustisch akzentuierten, Programm – im Mittelpunkt stehen die hervorragenden Songs von Meena, die auch international mehr als konkurrenzfähig sind - die letzten Jahre brachten für die Band Torneen durch halb Europa, auch in den USA spielte man erfolgreich (und nahm in Chicago die CD „Try me“ auf, die international für Furore sorgte). Meena & die Chris Filmore Band gelten hierzulande als der Blues-Szene zugehörig, aber davon hat man sich dank des hervorragenden Songwritings und auch durch Erweiterung des musikalischen Horizonts auf verschiedene Genres , sowie besonders gut produzierte CDs längst abgesetzt. Soul, Rhythm´n´Blues, Country, auch klassischen Songwriter Sound hört man da, auf allerhöchstem internationalem Level – nicht umsonst ist man beim renommierten RUF RECORDS Label unter Vertrag. Mit LA BANDA INCOGNITO werden an diesem Abend die Songs in ungewohnter und völlig neuer Besetzung mit special guests (t.b.a.) neu interpretiert. Man darf gespannt sein – und sollte das keinesfalls versäumen.

www.meenacryle.com
Video:
https://www.youtube.com/watch?v=ZOWHP6MpUMQ
https://www.youtube.com/watch?v=I5AC0CErDOo

AMERICANA FEST
NO DEPRESSION präsentiert:

2nd AMERICANA FEST WIEN

von 10. September bis 6. November 2015

Veranstaltet werden 18 bis 20 Clubkonzerte in verschiedenen Musikclubs in Wien.

Ein großes Anliegen des Veranstalters Othmar Loschy ist es, neben den internationalen Bands/SängerInnen viele heimische Acts zu präsentieren.

Americana ist eine Bezeichnung für einen von Folk, Blues, Rhythm & Blues und Country beeinflussten Musikstil. Dieser kann auch Singer-Songwriter-Musik, Rock oder ­Southern-Rock beinhalten; inhaltlich verwandte Begriffe sind Roots-Rock und Alternative Country.

Vorverkauf und Infos auf : http://www.americanafestwien.at

kammer.ton : Trio Grisart

KONZERTSAAL
kammer.ton : Trio Grisart

Spannendes musik.erleben in lockerer Atmosphäre: Der neue Zyklus »kammer.ton« der Jeunesse bringt junge, international besetzte Ensembles und außergewöhnliche Programme aufs Podium des neuen Schwarzberg (ehemals Ost Klub) – eine perfekte Kombination aus Bar und Konzertsaal, die mit exzellenter Akustik der Musik einen optimalen Raum gibt.
www.jeunesse.at

Den Auftakt macht das österreichisch-koreanisch-kanadische Trio Grisart; ein international bestens positioniertes Ensemble, das dem klassischen Streichtrio fragile, sehr persönliche und auch kraftvolle Klangsphären entlockt: diesmal in einem Streifzug durch die Welt der Aufklärung und der Französischen Revolution mit Musik des Philosophen Jean-Jacques Rousseau, des Revolutionskomponisten Hyacinthe Jadin und Meisterwerken von Haydn, Mozart und Beethoven.

Trio Grisart – Besetzung:
Young Yoon, Violine
Manuel Hofer, Viola
David Eggert, Violoncello

Werke:

»Revolution und Erleuchtung«

Hyacinthe Jadin
Streichtrio G-Dur op. 2/2

Wolfgang Amadeus Mozart
Fragment eines Streichtrios B-Dur KV 562e

Joseph Haydn
Sonate G-Dur Hob. XVI:40 (Fassung für Streichtrio op. 53/1)

***

Jean-Jacques Rousseau
Bearbeitung für Streichtrio nach dem Intermède »Le devin du village«

Ludwig van Beethoven
Streichtrio c-Moll op. 9/3

http://www.triogrisart.com/

Einlass: 
19h - Termine: 13. & 14. Oktober 2015
Eintritt: 
20,00€ (Erwachsene), 10€ (Jugendliche bis 26 Jahre)

kammer.ton : Trio Grisart

KONZERTSAAL
kammer.ton : Trio Grisart

Spannendes musik.erleben in lockerer Atmosphäre: Der neue Zyklus »kammer.ton« der Jeunesse bringt junge, international besetzte Ensembles und außergewöhnliche Programme aufs Podium des neuen Schwarzberg – eine perfekte Kombination aus Bar und Konzertsaal, die mit exzellenter Akustik der Musik einen optimalen Raum gibt.
www.jeunesse.at

Den Auftakt macht das österreichisch-koreanisch-kanadische Trio Grisart; ein international bestens positioniertes Ensemble, das dem klassischen Streichtrio fragile, sehr persönliche und auch kraftvolle Klangsphären entlockt: diesmal in einem Streifzug durch die Welt der Aufklärung und der Französischen Revolution mit Musik des Philosophen Jean-Jacques Rousseau, des Revolutionskomponisten Hyacinthe Jadin und Meisterwerken von Haydn, Mozart und Beethoven.

Trio Grisart – Besetzung:
Young Yoon, Violine
Manuel Hofer, Viola
David Eggert, Violoncello

Werke:

»Revolution und Erleuchtung«

Hyacinthe Jadin
Streichtrio G-Dur op. 2/2

Wolfgang Amadeus Mozart
Fragment eines Streichtrios B-Dur KV 562e

Joseph Haydn
Sonate G-Dur Hob. XVI:40 (Fassung für Streichtrio op. 53/1)

***
Jean-Jacques Rousseau
Bearbeitung für Streichtrio nach dem Intermède »Le devin du village«

Ludwig van Beethoven
Streichtrio c-Moll op. 9/3

http://www.triogrisart.com/

Einlass: 
19h - Termine: 13. & 14. Oktober 2015
Eintritt: 
20,00€ (Erwachsene), 10€ (Jugendliche bis 26 Jahre)

Barry Good

KONZERTSAAL
Barry Good – Pre-Studio-Session

Barry Good

Pre-Studio-Session

In einem komplett neuen Setting präsentiert sich das Quintett rund um Saxofonist und Sänger Lukas Schiemer. BARRY GOOD spielt Groove-orientierten Vokaljazz und mischt den Stücken Hip Hop- und Soul-Elemente bei.

Einen eigenen, unverwechselbaren Sound im Moment zu kreieren, komponiertes Material wie einen Stoff auszubreiten, zurecht zu schneiden und neu zu arrangieren, eine brandneue Band zu präsentieren, auf das kommende Album aufmerksam zu machen, Spaß zu haben und Vibes verbreitern..

---- das sind die durchaus ernst gemeinten Absichten von BARRY GOOD,

And how are U?

Line up:

Lukas Schiemer - reeds, vocals; Phil Yaeger - trombone; Mike Tiefenbacher - keys; Andreas Wälti - bass; Marc Vogel - drums;

Web:

http://www.lukasschiemer.com/musik/barry-good/

Facebook:

http://facebook.com/barrygoodartist

AMERICANA FEST – ERIC TAYLOR (USA)

KONZERTSAAL
ERIC TAYLOR (USA)

Pic by DYLAN WHITING
www.dylanwhiting.com

ERIC TAYLOR (voc., git.)
MATHIAS SCHNEIDER (slide git.)

ERIC TAYLOR ist eine texanische Songwriter Legende, war ein Weggefährte von TOWNES VAN ZANDT & GUY CLARK, seine Songs wurden u.a. gecovert von LYLE LOVETT oder NANCI GRIFFITH, er ist seit 40 Jahren on the road und schlicht eine beeindruckende Persönlichkeit. Beim 1. Americana Festival 2014 war er für viele der musikalische Höhepunkt schlechthin, darum spielt er auch heuer wieder – nur diesmal einen (bzw. sogar 2) Abend lang, wiederum begleitet vom hervorragenden Slide-Gitarristen Mathias Schneider aus Deutschland. Seine Songs gehen unter die Haut und seine Geschichten dazu machen Abende mit ihm zu unvergesslichen Konzerten. Neben dem Konzert im Schwarzberg wird ERIC TAYLOR am Sa., 17.10. einen exklusiven Gig an einem besonderen Ort spielen – dieser wird exklusiv für FESTIVALPASSINHABER/INNEN, No Depression Members, teilnehmende MusikerInnen und geladene Gäste sein – ein Grund mehr, sich einen Pass zu besorgen.

www.bluerubymusic.com

Anschließend DJ Line

AMERICANA FEST
NO DEPRESSION präsentiert:
2nd AMERICANA FEST WIEN
von 10. September bis 6. November 2015
Veranstaltet werden 18 bis 20 Clubkonzerte in verschiedenen Musikclubs in Wien.
Ein großes Anliegen des Veranstalters Othmar Loschy ist es, neben den internationalen Bands/SängerInnen viele heimische Acts zu präsentieren.
Americana ist eine Bezeichnung für einen von Folk, Blues, Rhythm & Blues und Country beeinflussten Musikstil. Dieser kann auch Singer-Songwriter-Musik, Rock oder ¬Southern-Rock beinhalten; inhaltlich verwandte Begriffe sind Roots-Rock und Alternative Country.

Vorverkauf und Infos auf : http://www.americanafestwien.at

STUMMGABEL Poetry Slam

KONZERTSAAL
STUMMGABEL Poetry Slam

Mahlzeit ihr Freunde der gepflegten Wortduelle!

Platz nehmen, Serviette auf den Schoss und STUMMGABEL in die Hand: Es wird aufgekocht!

Nach einem wortreichen Gruß aus der Küche servieren wir ein sympathisches Line-up, zusammengetragen aus den preisgekrönten Genussregionen Österreichs, sodass dem geschätzten Publikum die Slam-Poesie nur so auf der Zunge zergeht.

Wer im nächsten Gang serviert, liegt in eurer Hand. Durch euer Voting wird bestimmt, welche/r Poet/in eine Runde aufsteigt und wer sich mit dem Löffel abgibt.

Was bleibt ist ein Kampf ums Überlesen.

https://www.facebook.com/stummgabelpoetryslam

Einlass: 
19h / Beginn 19.30h
Eintritt: 
8€

HOFFEN AUF DEN OLIVENZWEIG - SAITUN EL AMAL

KONZERTSAAL
HOFFEN AUF DEN OLIVENZWEIG - SAITUN EL AMAL

“HOFFEN AUF DEN OLIVENZWEIG - SAITUN EL AMAL”
Viola Raheb & Marwan Abado/Ö-Palästina

Ein lyrisch-musikalischer Abend & Gespräch

Fernab von medialen Klischees und Stigmas zeichnen Viola Raheb und Marwan Abado ein menschliches Bild von Palästina und nehmen auf poetische, musikalische, nachdenkliche wie berührende Art Stellung zu einem Thema, für das es scheinbar keine Lösung gibt.
Mit "Saitun el Amal" wollen Viola Raheb und Marwan Abado dem anderen Gesicht Palästinas einen Ausdruck verleihen. Der kulturelle Reichtum Palästinas, der von Hoffnung, Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit geprägt ist, soll ein menschliches Bild des Landes nahe bringen und ein Hinweis darauf sein, dass es abseits von medialen Klischees im Nahen Osten auch ein kräftiges und blühendes Leben gibt. Zeitgenössische Palästinensische Poesie sowie eigene Prosa und Lieder stehen im Mittelpunkt dieser Performance.

Mit freundlicher Unterstützung durch die ADA

Einlass: 
20h

"My First Social" – Jitterbug Swing

KONZERTSAAL
"My First Social" – Jitterbug Swing

"My First Social"
Dieses Social ist -
für Beginner - welche neu in die uralte Szene des Swing eintauchen wollen.
für Beginner - die sich auf eine der größten Tanzszene Europas in den letzten 5 Wochen vorbereitet haben.
für uns "älteren" Tänzer um Euch "jungen" Tänzer in der Szene willkommen zu heißen
für Euch! Wir stehen als "erfahrene Tänzer" bereit um Euer erstes Social zu etwas besonderen zu machen

Taster 20:00 Lindy Hop - mit einem Trainerpaar von "Some Like It Hot"
Beginn 21:00 Swing DJ Marc D`Olympio

Einlass: 
20h
Eintritt: 
10€

AMERICANA FEST – ERIC ANDERSEN (USA)

KONZERTSAAL
ERIC ANDERSEN (USA)

Pic by MEYER ORIGINALS

ERIC ANDERSEN (voc., git.)
INGE ANDERSEN (NL) (voc., git.)
MICHELE GAZICH (IT) (voc., viol.)

Mit ERIC ANDERSEN kommt eine wahre Singer/Songwriter Legende erstmals nach Wien – New York Anfang der 60er Jahre war er Teil der Folk/Songwriter Szene , der auch Bob Dylan, Ramblin´ Jack Elliott, Dave Van Ronk, Tom Paxton oder Judy Collins angehörten – seine Songs wurden von all jenen + u.a. Lou Reed, Peter Paul & Mary, Pete Seeger, Johnny Cash, Willie Nelson, The Band oder dem Kingston Trio gecovert. Mehr als 50 Jahre on the road führt ihn sein Weg endlich auch nach Wien. Zur Zeit wird an einer Filmdokumentation namens „The songpoet“ gearbeitet, und der Begriff trifft auf seine Musik perfekt zu. Gleich an 2 Abenden wird ERIC ANDERSEN mit 2 verschiedenen Programmen gastieren. http://en.wikipedia.org/wiki/Eric_Andersen

Abend 1 im HAUS DER MUSIK wird sich seiner Auseinandersetzung mit literarischen Vorbildern widmen. Im Vorjahr erschien die CD/LP „Shadow and light of Albert Camus“ auf der er Texte von Camus vertonte, zur Zeit arbeitet er an ähnlichem von/über LORD BYRON. Aber auch ein paar seiner bekanntesten Lieder wird´s da – in ganz besonderem Rahmen - zu hören geben.

Abend 2 im SCHWARZBERG (ehem. Ost-Klub) widmet sich dann seinen grossartigen Songs der letzten 50 Jahre – „Violets of dawn“ „Thirsty boots“ „Blue river“ , oder auch Songs seiner grossartigen 90er Jahre Alben „Ghosts upon the road“ und „Memory of the future“. Ausserdem werden seine Frau Inge Andersen (auch als Songwriterin solo gefragt) und der italienische cantautore MICHELE GAZICH einige Lieder zum Besten geben. Michele ist als Liedermacher ebenso gefragt, wie als Begleitmusiker (ua. von Mary Gauthier , mit der er eben auf Irland-Tour war).
www.ericandersen.com
www.michelegazich.it
www.ingeandersen.com

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=YhEJ_ZCZuqE VIOLETS OF DAWN
https://www.youtube.com/watch?v=Xk0QFdNnuvg JOHNNY CASH SHOW 1971
https://www.youtube.com/watch?v=xqX8XV2UeXs Time runs like a freight train
https://www.youtube.com/watch?v=0G8Ed8vkuvc MICHELE GAZICH

AMERICANA FEST
NO DEPRESSION präsentiert:
2nd AMERICANA FEST WIEN
von 10. September bis 6. November 2015
Veranstaltet werden 18 bis 20 Clubkonzerte in verschiedenen Musikclubs in Wien.
Ein großes Anliegen des Veranstalters Othmar Loschy ist es, neben den internationalen Bands/SängerInnen viele heimische Acts zu präsentieren.
Americana ist eine Bezeichnung für einen von Folk, Blues, Rhythm & Blues und Country beeinflussten Musikstil. Dieser kann auch Singer-Songwriter-Musik, Rock oder ¬Southern-Rock beinhalten; inhaltlich verwandte Begriffe sind Roots-Rock und Alternative Country.

Vorverkauf und Infos auf : http://www.americanafestwien.at

Mela meets Marie: BRIDGES

KONZERTSAAL
Mela meets Marie: BRIDGES

Mela Marie verfügt über ein breit gefächertes Repertoire, das sie momentan in vier unterschiedlichen Programmen präsentiert.Diese reichen von klassischen Solo Cello-Abenden über Kammermusik bis zu Mela-Performances mit eigenen Songs.

Unter dem Titel „Mela – The Moony Sessions“ veröffentlichte die klassische Cellistin und Singer/Songwriterin Mela Marie Spaemann Anfang des Jahres ihre erste Platte. Souverän, verträumt und verspielt vereint sie in ihren Liedern Elemente der Klassik, des Soul und Jazz mit ihrem ganz persönlichen Timbre. Die vielschichtigen Stücke erschafft sie live als One Woman Band mit nichts weiter als ihrer Stimme, ihrem Cello und einer Loop Station.

In dem Programm „BRIDGES“ - mit Werken von u.a.: Biber (1644-1704), Piazolla (1921- 1992), Mela (*1988) und Peteris Vasks (*1946) - geht Mela Marie, inspiriert durch die Vielseitigkeit dieser beiden Instrumente, der Verbindung von Cello und Stimme nach. Die Faszination liegt für sie darin, die Funktionen und Grenzen ihrer Instrumente neu auszuloten und das Element der Zeitlosigkeit in Musik und Klang hörbar zu machen.

Web: www.mariespaemann.com
Facebook: www.facebook.com/followMELA
Soundcloud: www.soundcloud.com/followmela

Album: Mela - The Moony Sessions / Label: dunkelbunt records / VÖ: 29. Jänner 2015

Einlass: 
20h
Eintritt: 
Karten € 15, Student/inn/en: € 13.- / Kartenreservierung: office@schwarzberg.at, Info@wortundspiele.at

kammer.ton : Sonus Saxophonquartett

KONZERTSAAL
kammer.ton : Sonus Saxophonquartett

Das Sonus Saxophonquartett wurde 2012 in Wien gegründet. Alle vier Ensemblemitglieder studieren in der Klasse von Professor Magister Oto Vrhovnik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit Oktober 2013 nimmt das Ensemble zusätzlich Unterricht bei Frau Professor Magister Marialena Fernandes.

Ziel des Quartetts ist die Überwindung von Grenzen was Repertoire, Interpretation und Klang betrifft. Das Ensemble trat im Rahmen der Konzertreihe „Rund um Schubert" in Wien, dem Festival DPG in Koper, der koreanischen Oper „Chung Hyang" im koreanischen Kulturhaus Wien, im Hotel Imperial Wien, Kulturni Dom Nova Gorica und Schloss Stanjel in Slowenien auf.

Trotz des kurzen Bestehens des Ensembles konnte im Rahmen des internationalen „Svirel" Wettbewerbes in Slowenien im April 2013 der erste Preis in der Kategorie Kammermusik mit maximaler Punktezahl und zusätzlich zwei Sonderpreisen errungen werden. Im Jänner 2014 wurde das Ensemble im Rahmen eines Auswahlspieles der Gesellschaft „Musica Juventutis" für ein Konzert im Schubertsaal des Konzerthaus Wien ausgewählt.

https://www.facebook.com/sonus.saxophonquartett

Sonus Saxophonquartett – Besetzung:
Szymon Zawodny, Sopransaxophon
Marko Dzomba, Altsaxophon
Franz Kienzl, Tenorsaxophon
Alexander Jankech, Baritonsaxophon

Werke

Edvard Grieg
Aus Holbergs Zeit / Suite op. 40 für Streichorchester
(Bearbeitung von Marteen Jense)

Anton Prettler
Saxophonquartett

Thierry Escaich
Tango virtuoso für vier Saxophone

***

György Ligeti
Sechs Bagatellen für Bläserquintett
(Bearbeitung von Fabio Oehrli)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Capriccio e-Moll op. 81/3 für Streichquartett
(Bearbeitung: Sonus Saxophonquartett)

George Gershwin
Porgy and Bess / Musikalisches Drama in zwei Akten
(Auswahl, Bearbeitung von Sylvain Dedenon)

Pedro Iturralde
Pequeña Czarda für Saxophon und Klavier
(Fassung für Saxophonquartett)

------------------

Im neuen Zyklus »kammer.ton« der Jeunesse erklingen Werke von Grieg, Mendelssohn Bartholdy und Gershwin im intensiven Sound eines Saxophonquartetts.

Spannendes musik.erleben in lockerer Atmosphäre: Der neue Zyklus »kammer.ton« der Jeunesse bringt junge, international besetzte Ensembles und außergewöhnliche Programme aufs Podium des neuen Schwarzberg – eine perfekte Kombination aus Bar und Konzertsaal, die mit exzellenter Akustik der Musik einen optimalen Raum gibt.

www.jeunesse.at

Einlass: 
19h – Termine: 12.November & 13.November 2015
Eintritt: 
20,00€ (Erwachsene), 10€ (Jugendliche bis 26 Jahre)

kammer.ton : Sonus Saxophonquartett

KONZERTSAAL
kammer.ton : Sonus Saxophonquartett

Das Sonus Saxophonquartett wurde 2012 in Wien gegründet. Alle vier Ensemblemitglieder studieren in der Klasse von Professor Magister Oto Vrhovnik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit Oktober 2013 nimmt das Ensemble zusätzlich Unterricht bei Frau Professor Magister Marialena Fernandes.

Ziel des Quartetts ist die Überwindung von Grenzen was Repertoire, Interpretation und Klang betrifft. Das Ensemble trat im Rahmen der Konzertreihe „Rund um Schubert" in Wien, dem Festival DPG in Koper, der koreanischen Oper „Chung Hyang" im koreanischen Kulturhaus Wien, im Hotel Imperial Wien, Kulturni Dom Nova Gorica und Schloss Stanjel in Slowenien auf.

Trotz des kurzen Bestehens des Ensembles konnte im Rahmen des internationalen „Svirel" Wettbewerbes in Slowenien im April 2013 der erste Preis in der Kategorie Kammermusik mit maximaler Punktezahl und zusätzlich zwei Sonderpreisen errungen werden. Im Jänner 2014 wurde das Ensemble im Rahmen eines Auswahlspieles der Gesellschaft „Musica Juventutis" für ein Konzert im Schubertsaal des Konzerthaus Wien ausgewählt.

https://www.facebook.com/sonus.saxophonquartett

Sonus Saxophonquartett – Besetzung:
Szymon Zawodny, Sopransaxophon
Marko Dzomba, Altsaxophon
Franz Kienzl, Tenorsaxophon
Alexander Jankech, Baritonsaxophon

Werke:

Edvard Grieg
Aus Holbergs Zeit / Suite op. 40 für Streichorchester
(Bearbeitung von Marteen Jense)

Anton Prettler
Saxophonquartett

Thierry Escaich
Tango virtuoso für vier Saxophone

***

György Ligeti
Sechs Bagatellen für Bläserquintett
(Bearbeitung von Fabio Oehrli)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Capriccio e-Moll op. 81/3 für Streichquartett
(Bearbeitung: Sonus Saxophonquartett)

George Gershwin
Porgy and Bess / Musikalisches Drama in zwei Akten
(Auswahl, Bearbeitung von Sylvain Dedenon)

Pedro Iturralde
Pequeña Czarda für Saxophon und Klavier
(Fassung für Saxophonquartett)

------------------

Im neuen Zyklus »kammer.ton« der Jeunesse erklingen Werke von Grieg, Mendelssohn Bartholdy und Gershwin im intensiven Sound eines Saxophonquartetts.

Spannendes musik.erleben in lockerer Atmosphäre: Der neue Zyklus »kammer.ton« der Jeunesse bringt junge, international besetzte Ensembles und außergewöhnliche Programme aufs Podium des neuen Schwarzberg – eine perfekte Kombination aus Bar und Konzertsaal, die mit exzellenter Akustik der Musik einen optimalen Raum gibt.

www.jeunesse.at

Einlass: 
19h – Termine: 12.November & 13.November 2015
Eintritt: 
20,00€ (Erwachsene), 10€ (Jugendliche bis 26 Jahre)

Mozartiaden: Buona notte liebe Lotte

KONZERTSAAL
Mozartiaden: Buona notte liebe Lotte

Eine kleine Nacht-Musik für Amadeus mit Gabriele Schuchter, Luca Lombardo und Luca Monti und der theatralen Installation Hinteini von Hans Hoffer.

Er war Genie und großes Kind zugleich. Gierig saugte er jeden Augenblick seines schnellen kurzen Lebens ein. Frauen haben für ihn eine wichtige Rolle gespielt: vor allem seine Mutter, seine Gattin Constanze, seine Schwester Nannerl und sein „Bäsle“. Seine Briefe zeigen die Hochschaubahn seiner Gefühle: mal zuvorkommend höflich, mal frech und fäkalisch. Seine Wortflut unterzeichnete er sowohl mit „Ihr ergebener Mozart“ wie auch „Edler Sauschwanz“. In seinen Arien über Liebe, Lust und Verführung hat er sein überschäumendes Daseinsgefühl ausgedrückt. Erleben Sie Mozart wie nirgendwo sonst: in seiner Vielfalt, hautnah, zum Angreifen, inmitten des Publikums. Gabriele Schuchter liest aus seinen Schriften, spielt Cello und Klavier und erweckt mozartianische Sphären zum Leben. Der sizilianische Sänger Luca Lombardo begleitet sie mit Mozartarien von Don Giovanni bis Papageno und auch auf seiner Geige. Am Flügel brilliert Musikverein-Pianistin Luca Monti.
Hans Hoffer verbindet mit seinen assoziativen Videoclips Zauberspiegel die Magie von Mozarts Musik mit Elementen aus Märchen, Werbung und Bildender Kunst.

Mit
Gabriele Schuchter (Briefe/Sopran/Cello)
Luca Lombardo (Bariton/Violine)
Luca Monti (Klavier)
Hans Hoffer (theatrale Installation Hinteini und Videoarbeit Zauberspiegel)
Konzept: Sibylle Fritsch

https://www.facebook.com/pages/WortundSpiele/1448907092079857
www.mozartiaden.com
www.youtube.com/watch?v=VzrQJJV5tYc

Einlass: 
20h
Eintritt: 
Karten € 15, Student/inn/en: € 13.- / Kartenreservierung: office@schwarzberg.at, Info@wortundspiele.at

Plugged-In & Chill out

KONZERTSAAL
Plugged – In & Chill Out : Benjamin Schmid plays Symphonic Jazz

Benjamin Schmid plays Symphonic Jazz

Mit diesem Konzertabend zeigt die Plugged-In-Reihe einmal mehr, was sie will und was sie kann: Grenzverletzungen sind hier Programm! Neben Werken von Friedrich Gulda und Duke Ellington präsentieren der Geiger Benjamin Schmid und die Tonkünstler unter der Leitung von Ariel Zuckermann die Symphonischen Tänze aus Leonard Bernsteins «West Side Story». Herz des Programms ist die Uraufführung des Violinkonzerts von Florian Willeitner, ein Auftragswerk für Benjamin Schmid und das Tonkünstler-Orchester. Seine Diskografie, die außer Standardwerken auch Stücke von Korngold, Szymanowski, Weill, Lutoslawski und Schönberg umfasst, prädestiniert Benjamin Schmid ebenso für die Plugged-In-Reihe wie seine Vorliebe für Improvisation und Jazz.

INTERPRETEN
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Orchester
Benjamin Schmid, Violine
Ariel Zuckermann, Dirigent

Die einen nennen es Weltmusik, die anderen Crossover. Für die Tonkünstler und ihr Publikum ist es das aufregendste Angebot der Saison: Bei den drei Plugged-In-Konzerten ist der Name Programm! Seit mittlerweile neun Jahren mischen die Tonkünstler das gängige Repertoire mit unkonventionellen musikalischen Begegnungen – und begrüßen dazu Weltstars auf der Bühne. Hier finden Jazz, Rock und Pop, Folk aus allen Teilen der Welt, die jahrhundertealten Traditionen der Orchestermusik und Beiträge zeitgenössischer Komponisten zueinander. Das Ergebnis ist manchmal charmant, manchmal dramatisch oder komisch, meistens hinreißend und immer absolut hörenswert. Wenn die Wiener Konzerte bei der anschließenden Jam Session im «Schwarzberg» ihre spätabendliche Fortsetzung finden, sind illustre Gäste in entspannter Klubatmosphäre zu erleben – live und ganz spontan.

https://www.tonkuenstler.at/programm/17100

Einlass: 
21h
Eintritt: 
5€ / Eintritt frei mit Konzertticket!

Plugged – In & Chill Out

KONZERTSAAL
Plugged – In & Chill Out: Emerson, Lake & Palmer Symphonic

Emerson, Lake & Palmer Symphonic
Wir erinnern uns: Als die britische Rockband «Emerson, Lake & Palmer» – kurz «ELP» genannt – 1971 ihr Album «Pictures at an Exhibition» herausbrachte, mussten wir diese Platte haben. Unbedingt! Populäre Adaptionen und die Vermischung neuer Stile mit alten Werken, die bis dahin als sakrosankt gegolten hatten, waren schwer im Kommen. Star des Abends ist der Japaner Yo¯suke Yamashita. Als Solist seines eigenen Klavierkonzerts und in Gershwins «Rhapsody in Blue» wird er einmal mehr beweisen, dass er zu Recht als brillanter Techniker gilt. Und er vermag jenen Ton zu treffen, der Gershwin vorgeschwebt haben muss, als er die Stilmittel des Jazz mit jenen der konzertanten Sinfonik zu jenem einzigartigen Konzertstück verwob.

Plugged-In steht für sinnliche Freude am Musizieren und für den Reiz des Außergewöhnlichen.

Die einen nennen es Weltmusik, die anderen Crossover. Für die Tonkünstler und ihr Publikum ist es das aufregendste Angebot der Saison: Bei den drei Plugged-In-Konzerten ist der Name Programm! Seit mittlerweile neun Jahren mischen die Tonkünstler das gängige Repertoire mit unkonventionellen musikalischen Begegnungen – und begrüßen dazu Weltstars auf der Bühne. Hier finden Jazz, Rock und Pop, Folk aus allen Teilen der Welt, die jahrhundertealten Traditionen der Orchestermusik und Beiträge zeitgenössischer Komponisten zueinander. Das Ergebnis ist manchmal charmant, manchmal dramatisch oder komisch, meistens hinreißend und immer absolut hörenswert. Wenn die Wiener Konzerte bei der anschließenden Jam Session im «Schwarzberg» ihre spätabendliche Fortsetzung finden, sind illustre Gäste in entspannter Klubatmosphäre zu erleben – live und ganz spontan.

https://www.tonkuenstler.at/programm/17118

Einlass: 
21h
Eintritt: 
5€ / Eintritt frei mit Konzertticket!

Plugged – In & Chill Out

KONZERTSAAL
Plugged – In & Chill Out: Dee Dee Bridgewater

Dee Dee Bridgewater konnte scatten, bevor sie zu sprechen begann. Das erzählte sie in einem Interview, und wer sie live erlebt, glaubt es sofort. Manche sehen in ihr die legitime
Nachfolgerin der Jazzlegende Ella Fitzgerald. Zweifellos steht die vielfach preisgekrönte amerikanische Sängerin und Schauspielerin in einer Reihe mit den Jazzdiven Nina Simone, Abbey Lincoln, Betty Carter und Billie Holiday – und seit mittlerweile fast 50 Jahren auf der Bühne. Da gehört sie einfach hin. Denn Dee Dee Bridgewater ist nicht nur eine fabelhafte Sängerin mit einem großen Herzen und einer guten Portion Humor, die zur Freude des Publikums auch täuschend echte Imitationen hinbekommt. Sie ist auch eine Entertainerin par excellence. Eine, die eigentlich alles kann: Blues und Soul, Gershwin und Weill. Alles außer Noten. Na und? Welcome Dee Dee Bridgewater!

Plugged-In steht für sinnliche Freude am Musizieren und für den Reiz des Außergewöhnlichen.

Die einen nennen es Weltmusik, die anderen Crossover. Für die Tonkünstler und ihr Publikum ist es das aufregendste Angebot der Saison: Bei den drei Plugged-In-Konzerten ist der Name Programm! Seit mittlerweile neun Jahren mischen die Tonkünstler das gängige Repertoire mit unkonventionellen musikalischen Begegnungen – und begrüßen dazu Weltstars auf der Bühne. Hier finden Jazz, Rock und Pop, Folk aus allen Teilen der Welt, die jahrhundertealten Traditionen der Orchestermusik und Beiträge zeitgenössischer Komponisten zueinander. Das Ergebnis ist manchmal charmant, manchmal dramatisch oder komisch, meistens hinreißend und immer absolut hörenswert. Wenn die Wiener Konzerte bei der anschließenden Jam Session im «Schwarzberg» ihre spätabendliche Fortsetzung finden, sind illustre Gäste in entspannter Klubatmosphäre zu erleben – live und ganz spontan.

https://www.tonkuenstler.at/programm/17130

Einlass: 
21h
Eintritt: 
5€ / Eintritt frei mit Konzertticket!